Die Bollertregion ist im März 2020 aufgenommen in das Dorfentwicklungsprogramm


Durch Corona hat sich der Ausschreibungsprozess deutlich verzögert.

Die ersten Treffen mit den Ortsvertretern haben stattgefunden und nun sind wir soweit. Die Auftaktveranstaltung am 21.02.2022 war erfolgreich!

 

Als naechstes starten wir, am 12. und 13. März 2022

 

 mit den Dorfrundgaengen.

Samstag der 12.03 in Delliehausen und Schlarpe und am Sonntag den 13.03. in Gierswalde und Volpriehausen. 

 

 

 

Für alle Fragen rund um das Dorferneuerungsprogramm sind wir eure Ansprechpartner!

Hier - einfach auf den Text klicken - bekommt Ihr die offiziellen Infos und Inhalte zur Dorfentwicklung!

 

Für wen: 

Dorfentwicklung | Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig (niedersachsen.de)

 

Was ist drin: 

Dorfentwicklung | Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (niedersachsen.de)

 

 

Gegenstand der Förderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) sind Ausgaben bei Projekten für

  • die Verbesserung der innerörtlichen Verkehrsverhältnisse und der Aufenthaltsqualität von Straßen, Wegen und dörflichen Plätzen einschließlich zugehöriger Seitenbereiche - je Projekt höchstens 500.000 Euro Zuschuss,

  • die Gestaltung dörflicher Freiflächen, Plätze und Ortsränder einschließlich ihrer Ausstattung und dorfgerechter Eingrünung, insbesondere zur Innenentwicklung - je Projekt höchstens 500.000 Euro Zuschuss,

  • die Umnutzung ortsbildprägender oder landschaftstypischer Gebäude sowie von Bausubstanz hin zu einem ortsbildprägenden oder landschaftstypischen Erscheinungsbild, vor allem zur Innenentwicklung, unter gestalterischer Anpassung an das Ortsbild.

  • die Schaffung, die Erhaltung, die Verbesserung und der Ausbau von Freizeit- und Naherholungseinrichtungen,

  • die Schaffung, die Erhaltung und den Ausbau dorfgemäßer Gemeinschaftseinrichtungen, die geeignet sind, als Begegnungsstätte für die ländliche Bevölkerung das dörfliche Gemeinwesen, die soziale und kulturelle Infrastruktur einschließlich Kunst und Bildung zu stärken, einschließlich der gestalterischen Anpassung an das Ortsbild;

  • den Erwerb von bebauten Grundstücken durch Gemeinden und Gemeindeverbände im Zusammenhang mit Projekten nach den vorstehenden Nummern der

  • den Abbruch von Bausubstanz einschließlich Entsiegelung nach Maßgabe eines Folgenutzungskonzepts,

  • die Dorfmoderation zur Unterstützung der Veränderungsprozesse in Dörfern und Dorfregionen

Hintergrund und Ziele

Dorfentwicklungs-programm                                    In der Übersicht finden sie die 11 am 19.03.2020 neu in das Dorfentwicklungs-programm aufgenommenen Dorfregionen.

Anforderungen an den Dorfentwicklungsplan und an das Planungsbüro        Jan Ullrich -                  Stadtplaner der Stadt Uslar wird                                 am 27.11.2020  über den aktuellen Stand und die Aussichten über das Programm informieren