Stark für die Zukunft!

Vier Dörfer, viele Menschen, eine Region, ein Ziel!

TERMINE

Liebe Badegäste : Das Freibad öffnet erst Mitte Juni !! Den genauen Termin geben wir noch bekannt.

Habt noch etwas Geduld... oder noch besser: helft uns bei den Vorbereitungen: der nächste Arbeitseinsatz ist am 08.06.2019 !!

Termine Arbeitseinsätze am Freibad im Mai

Aufgaben  im Freibad
zusätzlich zu unserer fleißigen Rentner-Truppe

Samstag, den 08.06.2019 ab 10.00 Uhr

 

 

Wir bereiten die Sansibar und den Bademeisterraum für die Saison vor. Wer hilft mit ?

 

 

 


Was macht die BI eigentlich alles außer Freibad und Nachmittagsprogramm der Rehbachschule ?

 

Antrag auf Dorferneuerung:

Wir erarbeiten derzeit in Kooperation mit der Stadt Uslar  einen neuen Antrag zur Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE) des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Die Stadt Uslar ist offiziell Antragsteller, der Antrag als solches  wird jedoch  hauptsächlich von der BI erarbeitet.

Ausbau der B 241 am Bollert- Die BI hat hinsichtlich des Lärmaktionsplanes weitere Lärmschutzmaßnahmen eingefordert:
Die Stadt Uslar legte den Lärmaktionsplan zum Ausbau der B 241 am Bollert bis zum 30.05.19  öffentlich aus. Nach der öffentlichen Auslegung wird der Aktionsplan im Ausschuss  beraten und folglich im Uslarer Rat verabschiedet. Die Einwände der Bevölkerung  konnten als  Rückmeldungen an die Stadt Uslar abgegeben werden.  Die BI hat fristgerecht weitere Lärmschutzmaßnahmen für die Ortschaft Gierswalde und für das Freibad gefordert.

Derzeit laufen verschiedene Förderanträge bzw. schon laufende rderungen für Projekte an denen wir mir euch arbeiten:

Blühstreifen-Projekt:

  • öffentliche Grünanlage und ökologisch wertvolle Blühstreifen verwandeln-
    Projekt läuft noch- gefördert durch Bingo Lotto
  • Kalibergbau erleben und im Ort sichtbar machen:Holz-Kunst-Projekt an der Rehbachschule läuft noch-
    gefördert durch die Kultur und Denkmalstiftun
    des Landkreises Northeim
  • Kalibergmänner aus Stahlblech in der Ortschaft: Kalibergbau  im Ort sichtbar machen: 
    Projekt läuft im Herbst an, Förderung steht schon
  • Friedhöfe als Rückzugsorte für Insekten und bedrohte Arten wie Fledermäuse: Fördergelder sind beantragt
  • Holzkunstprojekt   mit dem Holzkünstler Manfred Kraus- Schelle an der Rehbachschule: 
    beantragt für  gesamte Schuljahr 2019/2020 bei der  Jugendstiftung des Landkreises Northeim 

    Inhalte des Projektes: Historie der  4 Bollertdörfer erarbeiten:
    Delliehausen: Köhlerei---Gierwalde: Schwalben---Schlarpe: Heidelbeere-----Volpriehausen Kalibergbau

Unsere Info- Kanäle:

  1. Diese Homepage.
  2. Wir sind mit dem Freibad und der BI bei Facebook. Like unsere Seiten und bekomme aktuelle Infos.
  3. Für kurzfristige Infos auf dem Handy haben wir eine Whatsapp Gruppe und einen Broadcast. -  Melde dich unter 0162-3077858, wenn du aufgenommen werden möchtest. 
  4. Print läuft über die HNA, Das gelbe Blatt/Schlieper Druck, Hallo Sonntag und ggf.die OWZ
  5. in Arbeit: Emailverteiler/Newsletter: Bitte mail an Info@bollertdoerfer.de und wir nehmen dich auf.

 



 

Willkommen!

 

Zur Erläuterung auf unserer Startseite finden Sie :

  • - aktuell spannende Artikel, welche mit uns, unserer Arbeit, unserer  Region oder ähnlichem zu tun haben
  • - aktuelle Termine, Artikel, Informationen, Links - ist etwas nicht dabei? Bitte einen kurzen Hinweis und wir ändern das.

 

 

 

Für Anregungen, Lob und Kritik haben wir ein offenes Ohr.

 

Setzen Sie sich dazu per Email:info@bollertdoerfer.de oder über den hier installierten Livechatt mit dem Administrator in Verbingung!

 

 

 

*Unsere Admin betreut die Homepage ehrenamtlich in Ihrer Freizeit. Bitte haben Sie Verständnis, dass der Livechatt auch einmal unbesetzt sein kann.

 

 



 

 

 

 


Wir suchen!

 

Wer hat noch Presseartikel über uns aus den letzten Jahren? Da die HNA ihr Archivierungsprogramm umgestellt hat waren viele Links, auf die Artikel nicht mehr hinterlegt. Wir möchten die Artikel, welche unsere Arbeit widerspiegeln, gern auf der Homepage aufführen.

 

Bitte gern Scans oder PDF an unsere Email: Info@Bollertdoerfer.de

 


 

Auch etwas für uns?!

Hier ein, wie wir finden, spannender Link!

 

Wie viele Andere auch hat Duderstadt die Zukunft im Blick.

Hier ein Artikel beim NDR, welcher Sie interessieren wird.

 

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Futuring-Duderstadt-Visionen-fuer-die-Zukunft,duderstadt370.html

 

Ein gutes Beispiel, wenn es um die Zukunft geht!


https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article165680734/Der-Donut-Effekt-wird-zum-Risiko-fuer-die-deutsche-Provinz.html

 

Ein Interessanter Artikel in der WELT Online über den Donutefekt in ländlichen Regionen!


Dorfmoderatoren am Bollert


Andreas Stänger, Schlarpe                 Annika Wilke, Schlarpe              Esther Isabelle Graepler, Volpriehausen

Seit dem 26. November 2017 haben wir in den Bollertdörfern

drei zertifizierte Dorfmoderatoren!

 

In der Bildungseinrichtung " ländliche Heimvolkshochschule Mariaspring"  im nahen Eddigehausen bei Bovenden, nahmen Annika Wilke, Anderas Stänger und Esther Graepler, an der über zwei Wochenenden laufenden, Ausbildung zum Dorfmoderator teil.

 

Was aber macht man als Dorfmoderator eigentlich?

 

Dorfentwicklung liegt zu einem guten Teil in der Verantwortung der Dorfgemeinschaft. Dorfmoderatoren leisten dazu ihren Beitrag! Sie unterstützen dörfliche Akteure bei der Umsetzung von Projekten und Prozessen, initiieren Veränderungsprozesse, stärken die Gemeinschaft. Dorfrelevante Themen: um Baukultur und Innenentwicklung, demografischen Wandel und Klimaschutz, um dörfliche Gemeinschaft und Engagement, um Ebenen der ländlichen Entwicklung und Fördermöglichkeiten, sind die Inhalte des ersten Block der Ausbildung.

Im zweiten Block ging es um Methodenkompetenz der Dorfmoderatoren:  Gesprächsführung, Motivation und Konfliktmanagement, Planung und Umsetzung von Projekten und der Aufbau tragfähiger Netzwerke.

Dorfmoderation sichert Lebensqualität in den Dörfern Niedersachsens!

 

 

Haben Sie auch Interesse an dieser Weiterbildung?

Sprechen Sie uns, oder Frau Annette Muhs vom Landkreis Northeim an.

Auch bei der Freiwilligen Akademie, Frau Heidi Berthold, können Sie nähere Informationen bekommen.

Die Links dazu erhalten Sie unter "Links" hier auf unserer Homepage. 



Mitgliederversammlung - Jahreshauptversammlung