Bollertdörfer e.V. Rotating Header Image

Treffen der Projektgruppe Rehbachschule

Am Donnerstag, den 19. Mai 2016 trifft sich die Projektgruppe Rehbachschule der BI Bollertdörfer e.V.

um 19.30 Uhr in der Rehbachschule.

Folgende Besprechungspunkte sind vorgesehen:

  • Berichte der BetreuerInnen aus den Ganztagsschulangeboten des laufenden Halbjahres
  • Finanzielle Übersicht zum GTS-Betrieb
  • Aufstellen des neuen GTS-Programms ab August 2016 (1. Hj. 2016/2017)
    u.a. Vorstellung der geplanten Neuerungen/Änderungen
  • Homepage der Rehbachschule
  • Mensabetrieb der Rehbachschule
  • Schulchor der Rehbachschule
  • Verkehrssituation vor der Rehbachschule (Parken)
  • Verschiedenes

Ich würde mich freuen, wenn Sie/Ihr recht zahlreich erscheinen würden/würdet.

Herzlich eingeladen sind natürlich wie immer auch alle interessierten Eltern und Einwohner der vier Bollertdörfer.

Mit besten Grüßen

 

Thorsten Möhlenhoff

Liebe Freunde, Mitbürger, Mitmacher, Interessierte, Bewohner unserer schönen Dörfer,

 

vor 10 Tagen haben wir im Rahmen der Bürgerwerkstatt im “Landhotel am Rothenberg” die Köpfe rauchen lassen.

Viele neue Gesichter waren dabei!                      Toll das Ihr alle da wart!                               Toll das Ihr mitmacht!

Was haben wir in den zwei Tagen gemeinsam erarbeitet, über was wurde gesprochen? Wie geht es weiter? Nicht alle konnten an beiden Tagen oder überhaupt teilnehmen, daher hier eine Zusammenfassung.

Nachdem wir uns, in großer Runde, am Freitag zusammen gefunden haben, starteten wir mit einer Rückblende auf erreichtes, geschehenes und ungeschehenes. Neben Manöverkritik und einer nötigen Auffrischung unserer Prinzipien “Selbstermächtigung”, “Augenhöhe” und “positives/pro Sprechen” ,  fielen im Laufe des Abends und des Samstages, diese wunderbaren Schlagbegriffe:

“Wir für uns!”           “Landlust, statt Landfrust!”                “Gemeinsam sind wir stark!”                      “Gemeinsam, statt allein sein!”

Wir haben uns daher noch am Freitag darauf besonnen, was wir wollen, was wir für uns am Bollert brauchen und ja, auch darauf besonnen, was die Initiative braucht!

“Transparenz” , “Kommunikation, diese Wörter fielen häufig! Ebenso wie “Begegnungsstätte”,” Büger-Bäckerei”, “Kommunikationszentrum”, “Kirche”, “Gemeindehaus” usw.

Somit waren neben den aktuell bestehenden Projekten:

Schule(Thorsten Möhlenhoff),

Freibad( Gerd Kimpel),

Sansi-Bar (Uwe Heinrich/Esther Graepler),

Flüchtlingshilfe(Gisela Jordan/Dirk Schwarz) zwei neue Projekte erwachsen.

 

Die Gruppe Kommunikation( Annika Wilke, Iris Wienecke, Angela Schnell, Martin Ziaja und Esther Graepler)

Sowie die Gruppe: Kooperative Nutzung des Gemeindehauses: ( Alena Finke, Dirk Schwarz, Tatjana Weber, Elvira Pietsch, Gerd Kimpel, Ulrich Sander, Thorsten Möhlenhoff, Horst Rennemann, Susanne Hillebrecht, Gisela Tischbier, Monika Braconier)

Was wurde in den Gruppen erarbeitet? Was geschieht nun?

Die Gruppe Kommunikation, hat folgende Punkte für sich entdeckt:

Regelmäßig, nämlich den zweiten Mittwochabend im Monat, gibt es eine offene moderierte Bürgerwerkstatt.

Die Auffrischung der Homepage inkl. Pflege wird erfolgen. Es wird ein neues Logo gestaltet und eine regelmäßige Pressearbeit geben.

Die Außen- und Innenwirkung wird verändert- wie wissen wir noch nicht- und es wird einen Begrüßungskreis für Zugezogene geben- auch hier haben wir noch keine konkreten Vorstellung, aber Ideen. Vorträge werden wieder stattfinden! Beginnen werden wir mit der Pressearbeit, der offenen Bürgerwerkstatt und der Homepage(Umzug läuft grade)

 

Die erste offene Bürgerwerkstatt -

Landslust! – statt Landfrust!”

Mitmachen, Leute Treffen, aktives Dorfleben leben!

 Treffen am 11. Mai 2016 in der DGA Schlarpe ab 19:30 Uhr

Ablauf: Austausch der jeweiligen Gruppenergebnisse, was ist los in den vier Bollertdörfern.

Gemeinsames arbeiten an den Gruppen. Abschluss

 

Am 8.6.2016 ist dann wieder “offenen Bürgerwerkstatt ab 19:30″ angesagt!  (Ort folgt)

 

Die Projektgruppe “kooperatives Gemeindehaus”

Startet mit einem gemeinsamen Gespräch mit dem Kirchenvorstand am 10.Mai 2016 im Gemeindehaus.

Es folgt eine Bedarfserhebung bei den Bürgern durch aktive der BI zwischen dem 10-20. Mai.2016.

Weiter eine Ortsbesichtigung.

Ziel: Mal sehen was möglich ist, Ideen präsentieren, Bedarf ermitteln.

Am 04.06.2016 wird es zusätzlich eine Veranstaltung mit Jascha Rohr geben. Da werden wir zusammen tragen, was möglich ist, was nötig ist und was die Bollertbürger wollen. Ort und genaue Zeit folgen.

Die Ergebnisse der Treffen werden u.a. am 11. Mai und am 08. Juni 2016 in der Aktivwerkstatt bekannt gegeben.

 

 

Abschließend wurde an beiden Tagen der Werkstatt festgestellt:

Offen heißt für alle! Einfach mal zuhören, Leute treffen und wenn man mag auch mitmachen!

Wie immer gilt! Eine neue Idee? Einfach Lust sich auszutauschen? Lust mitzumachen? Dann mach mit! So wie du es kannst, ob einmal im Monat eine Stunde, einmal in der Woche oder öfter oder weniger! Ganz egal! Sei einfach dabei!

Wir für uns – auf Augenhöhe!

 

Kontakt zu den Gruppen bekommt Ihr über Esther Graepler: 05573 93 88 40 – Sansibar-web.de oder besucht uns bei Facebook.

 

Hier noch ein schöner Text von unserer Gunda Schwarz, die am Freitag bei der Bürgerwerkstatt dabei war und den Geist der Stunde in Worte gefasst hat!

 

Herzstillstand

doch noch kein multibles Organversagen! Der Patient ist zu retten. Das ist der Befund nach zwei Tagen gründlicher Untersuchungen. Es ist fast so, als ob sich einige Organe zu selbständiger Arbeit entschlossen hätten. Sie funktionieren! Doch es fehlte der Geist, der beständig wachsen will und nach Perfektion strebt.

Ja, die Bollert initiative lebt. Sie wird sogar von außen als gesünder angesehen, als es die Analyseliste vermuten lassen könnte. Daher finden sich auch immer wieder neue Menschen, die teilhaben möchten, die mitwirken möchten, die Zukunft aktiv zu gestalten. Mitwirken an diesem Konstrukt, das zwar erst vor 6 Jahren neu geschaffen worden ist, doch das viel gesündere Strukturen aufweist, als alle anderen Zusammenschlüsse es sein können. Unabhängig von der Politik, von Vereinen oder Interessenverbänden arbeiten hier mündige Bürger auf Augenhöhe miteinander. Man geht davon aus, dass jeder, der eine wirklich gute Idee hat, auch Mitstreiter findet. Jeder, wirklich jeder kann versuchen, seine Gedanken in die Tat umzusetzen. Wenn es dennoch nicht klappen sollte, ist die Idee vielleicht noch nicht ausgereift, oder die Zeit ist noch nicht gekommen, sie umzusetzen. So setzt sich ein Mechanismus in Gang, der sich selber reguliert. Das macht Spaß, das ist produktiv, und das alleine wird zum Erfolg führen! Jeder Mensch hat unterschiedliche Fähigkeiten und jede ist wichtig für die Gemeinschaft. Wir können unschlagbar sein, wenn wir es schaffen, alle Stärken zusammenzufassen!

Viele haben Angst vor der Einsamkeit im Alter oder vor Isolation, wenn die Mobilität nachlässt. Vielen fehlt Kinderbetreuung für jedes Alter, so, wie es früher eine funktionierende Großfamilie leistete. Manche haben Begegnungsängste vor anderen Generationen, Konfessionen und Menschen aus verschieden Herkunftsländern, andere Angst um den Werteverlust der eigenen Immobilie auf dem Lande. Es gibt Angst vor Geisterorten, in denen nur noch wenige Häuser bewohnt sind, und die Infrastruktur verfällt. – Nicht mit uns! Nicht bei uns! Hier leben Menschen, die das nicht zulassen! (Gunda Schwarz)

“BIB aktiv – Bürger aktiv”

Liebe Mitglieder, Freunde, Unterstützer, Neu- und ehemalige Bewohner unserer tollen Dörfer!

 

Unter dem Motto

BIB aktiv – Bürger aktiv

treffen wir uns zur Bürgerwerkstatt. Unterstützt werden wir dabei vom Institut für Partizipatives Gestalten

“BIB aktiv”

- richtet sich an Mitglieder, Wegbegleiter und Interessierte der letzten Jahre!

Am Freitag den 22. April 2016 ab 17:00 bis ca. 21:00 Uhr starten wir mit einem Rückblick auf die letzten sieben Jahre!

Manöverkritik, Lob, Sentimentalität, Progressivität!

Es geht um die Struktur unserer bisherigen Arbeit und die Ausrichtung in der Zukunft.

“Bürger aktiv”

- richtet sich an Alle und ganz besonders an unsere Neubürger!

Am Samstag den 23. April 2016 geht es ab 9:30 – ca. 16:00 Uhr um “Bürger aktiv”!

Wir erarbeiten, was wir bewegen, verändern, erhalten wollen! Aktiv dabei sein, mitgestalten, die Plattform BIB nutzen um unsere Region zu stärken!

 

Wo treffen wir uns?

Im Landhotel am Rothenberg.

 

Wer moderiert uns?

IPG das Institut für Partizipatives Gestalten. Sonja Hörster wird uns begleiten.

 

Voranmeldung?

Wäre schön, ist aber nicht zwingend. – Tel: 05573-93 8840 oder hier über FB

 

Kosten?

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Keine Zeit?

Sie können jeder Zeit dazu stoßen oder vorzeitig gehen! Sein Sie dabei!

 

Homepage?

www.bollertdoerfer.de

 

Newsletter?

Hier bei FB die Email hinterlassen oder auf der HP anmelden.

 

Fragen?

Beantworten wir hier auf FB oder unter 05573-93 88 40

Offene Bürgerwerkstatt am 22. und 23. April 2016 – Einladung zum Mitmachen –

Was ist das, eine Bürgerwerkstatt?  Bürger, also wir, Ihr, Sie, treffen sich zum gemeinsamen Gedankenaustausch.

Wir stellen uns Fragen. z.B. Was fehlt uns hier vor Ort? Was wollen wir erhalten? Was können wir neu Erschaffen? Was ist uns wichtig und was nicht? Was sind wir bereit dafür zu tun?

Wir erarbeiten Lösungen! z.B. Wir übernehmen das Freibad! Wir organisieren den Ganztagsunterricht der Grundschule und erhalten Sie.

Alles kann nichts muss!

Ein großer Erfolg der bisherigen Werkstätten sind die oben genannten Projekte “Freibad und Grundschule”!

Doch es gibt noch so viel mehr! Das kennen und schätzen lernen untereinander! Die vielen kleinen Projekte! – oder auch die Einzellprojekte wie “Musik, Schmaus, Bewegung” . Viele tolle Dinge sind entstanden und können entstehen!

Macht mit! Am 22. und 23. April 2016

 

NDR 1 und NDR Fernsehen

Wir hatten besuch vom NDR sowohl vom

Fernsehen als auch vom Radio.

Diesen Mittwoch den 15. Juli 2015 um 19:30 könnt Ihr in “Hallo Niedersachsen” einen Bericht über uns sehen!

Zusätzlich wird es einen Radiobeitrag im NDR 1 Radio geben, dieser wird ebenfalls am Mittwoch im Laufe des Tages zu hören sein.

Leider haben wir dazu noch keine genaue Uhrzeit.

 

https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Thema-der-Woche-Zwischen-Landlust-und-Landfrust,wochenserie1644.html

Hier ein aktueller Link

 

Viel Freude damit!

2015 Neues Jahr – Neues Glück – Viele Aufgaben warten auf uns

Liebe Freunde, Mitglieder, Bewohner und Unterstützer,

 

Das Jahr 2015 hat begonnen und viele Aufgaben liegen vor uns.

Lasst uns gemeinsam “anpacken” und nach unserem wichtigstem Prinziep

der “Selbstermächtigung” handeln!

Wir freuen uns auf ein spannendes gemeinsames Jahr !

 

Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

 

Gottesdienst und Frauenkleiderbörse mit Kinderflohmarkt

Es ist wieder soweit!

Am

Sonntag den 17. August 2014

feiern wir ab 10:30 einen gemeinsamen ev. Gottesdienst mit Pastorin Frau Waßmuth-Kahle.

Anschließend kann ab 13:00 fleißig gehandelt werden.

Die Frauenkleiderbörse mit Kinderflohmarkt beginnt um 13:00.

Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung unter 05573  1845 (Frau Pietsch) oder Sansibar-bad@web.de

Freibad Volpriehausen

Ihr Lieben!


Gute Nachrichten!

So wie es aussieht haben wir einen neuen Schwimmmeister!

Zwar müssen wir noch einige Tage überbrücken und leider werden wir bis dahin wohl auch nicht jeden Tag öffen können, aber ab dem “18. Juni”! sind wir wieder an Board.

Drückt uns die Daumen, das alles gut geht!

Wir halten euch wegen der Öffnungszeiten auf dem Laufenden. Ihr könnt euch hier auf der HP über unsere Facebook Seite oder den Newsletter  informieren.


Den Newsletter könnt Ihr hier auf der HP abonieren. Einfach rechts die Emailadresse angeben.

Anfänger Willkommen! 3.Tai Chi Kurs in Schlarpe

Auf in´s neue Jahr mit Sport! Damit die guten Vorsätze auch gleich umgesetzt werden! Aus zwei mach drei.

Tai Chi in Schlarpe!

Eine besondere Form der asiatischen Kampfkunst ist das Tai Chi oder auch Schatten KungFu genannt.  Am 18. Februar 2013   haben wir von Bollertdörfer e.V. ein Tai Chi Schnupperabend im Dorfgemeinschaftshaus in Schlarpe gestartet. Über 50 Schnuppernde bekamen von der Göttinger KungFu und Tai Chi Koryphäe Andreas Haberlach einen Einblick in diese besondere Form der asiatischen Kampfkunst.

Aus den begeisterten Schnuppernden hat sich im Anschluss eine Gruppe zum Kurs gefunden.In Schlarpe endete nun sogar schon der zweite Folgekurs unter dem Göttinger Trainer Andreas Haberlach.

Und alle guten Dinge  sind drei !

Deshalb startet nun sogar einen 3.  Kurs.

Immer Montags treffen wir uns von 19:15 bis ca. 20:30

im DGH in Schlarpe.

Wir starten im neuen Jahr am

Montag den 13. Januar 2014.

Anfänger und Interessierte können gern noch dazu stoßen!

 

 Informationen und nähere Infos unter 0 55 94-99 92 57 Andreas Haberlach oder im Internet unter www.haberlach-team.de

Übrigens:  Tai Chi wird von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionskurs für Stress und bei Rückenerkrankungen – besonders der Bandscheibe-, bezuschusst. Fragen Sie einfach bei Ihrer gesetzlichen Kasse nach. Privatversicherte können diese Kosten normalerweise “nicht” geltend machen.

Frohes Fest und einen guten Start in ein aktives 2014!

Liebe Bewohner, Freunde, Mitstreiter, Fans, Interessierte, Unterstützer, Mitglieder unserer vier Bollertdörfer/unseres Vereins,

 

das Jahr neigt sich dem Ende.

Die schönen Festtage und ein neues Jahr stehen vor der Tür.

Es ist die Zeit innezuhalten, zurückzusehen und Danke zu sagen für 2013.

Für die guten Taten, die Unterstützung, die guten Worte und das tolle Miteinander!

Wir wünschen euch allen von herzen, besinnliche und fröhliche Festtage und einen guten Rutsch 

in ein erfolgreiches und aktives neues Jahr 2014!

Gesundheit, Freude, Liebe und Erfolg, sowie eine gesunde Portion Optimismus und Frohsinn sollen euch in 2014 begleiten!

Neue Wege wollen gegangen werden,  lasst uns 2014 wieder einen  Schritt nach vorn gehen.

Gemeinsam sind wir Stark!

 

Es treibt der Wind im Winterwalde

die Flockenherde wie ein Hirt,

und manche Tanne ahnt,

wie balde sie fromm und lichterheilig wird. 

Und lauscht hinaus.

Den weißen Wegen streckt sie die Zweige hin – bereit,

und wehrt dem Wind und wächst Entgegen

der einen Nacht der Herrlichkeit. 

Rainer Maria Rilke